Rainer Pudill
Göttlicher Antinoos
Ein Idealbild jugendlicher Schönheit
1. Auflage 2017
235 Seiten, 17 x 24 cm, durchgehend farbige Abbildungen, Hardcover
Erscheinungstermin: lieferbar
ISBN: 978-3-86646-149-9
Preis: 34,90 EUR

Nicht nur literarisch blieb Antinoos präsent, Rezeptionen gibt es in allen Kunstgattungen bis heute, wie Statuen und Büsten, Gemmen und Kameen, Medaillons und Plaketten, Porzellan, Zeichnungen und Grafiken. Auf den Fresken von Raffael in der römischen Villa Farnesina, die das Göttermahl zum Thema hat, wird Antinoos als Hermes neben der Sphinx dargestellt, und mit der Skulptur des Propheten Jonas in Santa Maria del Popolo/Rom findet der vergöttlichte Jüngling gewissermaßen Einzug in die katholische Kirche.

    
Buchtipp
Verse auf byzantinischen Bleisiegeln, Teil 2
Insgesamt 2.616 Verse auf metrischen Siegeln sind nun mit dem abschließenden zweiten Teil dargestellt, bearbeitet und übersetzt. Neben dem Einbeziehen neuer Literatur wurde das umfangreiche Register erstellt, das die Fülle des Materials erschließen hilft. Ein Register griechischer Worte und in den Siegellegenden genutzten Abkürzungen sollen zusätzlich helfen, neue metrische Siegel schneller zugänglich zu machen. Zusammen mit der Einführung im ersten Band sollte dies auch ungeübten Lesern damit besser gelingen. Eine deskriptive Statistik gibt ...