Günter Schön / Gerhard Schön
Kleiner deutscher Münzkatalog
von 1871 bis heute
48. vollständig überarbeitete und neu bewertete Auflage 2018
800 Seiten, 12,5 x 19 cm, zahlreiche Schwarz-Weiß-Abbildungen, Broschur
Erscheinungstermin: lieferbar
ISBN: 978-3-86646-160-4
Preis: 19,90 EUR

  • 48. überarbeitete und erweiterte Auflage 2018
  • Der Topseller unter den deutschen Münzkatalogen
  • Mit den Münzen Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und Liechtensteins
 
Der Klassiker schlechthin unter den Münzkatalogen - vollständig überarbeitet, dem aktuellsten Stand angepasst und mit aktuellen Bewertungen versehen.

Seit vielen Jahren ist der "Kleine deutsche Münzkatalog" die übersichtlichste und beliebteste Informationsquelle für den Sammler deutscher Münzen. Geschätzt wird er vor allem wegen des kompletten und handlichen Überblicks über Umlaufmünzen, Gedenkmünzen, Kursmünzensätze, Numisblätter und Numisbriefe. Weit über 3000 Münzen sind in Originalgröße mit Vorder- und Rückseite abgebildet, alle erschienenen und angekündigten Kursmünzen sind erfasst. Zu den Münzen sind die tatsächlichen Prägezahlen angegeben sowie die aktuellen Marktpreise für bis zu vier Erhaltungsgrade: schön, sehr schön, vorzüglich, prägefrisch und die Herstellungsarten Stempelglanz und Spiegelglanz (Polierte Platte).
 
Er umfasst:
 
Deutschland seit 1871
  • Kaiserreich
  • Weimarer Republik
  • Drittes Reich
  • DDR und Bundesrepublik
  • Kolonien und Nebengebiete

Münzen aus Österreich seit 1892
Münzen der Schweiz seit 1850
Münzen Liechtensteins seit 1862

    
Buchtipp
Verse auf byzantinischen Bleisiegeln, Teil 2
Insgesamt 2.616 Verse auf metrischen Siegeln sind nun mit dem abschließenden zweiten Teil dargestellt, bearbeitet und übersetzt. Neben dem Einbeziehen neuer Literatur wurde das umfangreiche Register erstellt, das die Fülle des Materials erschließen hilft. Ein Register griechischer Worte und in den Siegellegenden genutzten Abkürzungen sollen zusätzlich helfen, neue metrische Siegel schneller zugänglich zu machen. Zusammen mit der Einführung im ersten Band sollte dies auch ungeübten Lesern damit besser gelingen. Eine deskriptive Statistik gibt ...